Zurück zur Übersicht

Vormarsch der Welse jetzt kartiert

Vormarsch der Welse jetzt kartiert

Das Aufkommen des Welses in den Niederlanden war für Sportvisserij Nederland Anlass, vor etwa fünfzehn Jahren eine "Online-Meldestelle für Wels" einzurichten. Dies geschah, um die Verbreitung dieses wichtigen Sportfisches zu kartieren.

Der erste Bericht über den Wels in den Niederlanden aus dem Jahr 2011, der sich auf Daten der Hotline, des MWTL-Monitorings und des RAVON stützt, zeigte, dass sich die Verbreitung des Welses zu diesem Zeitpunkt auf die großen Flüsse, die Oude IJssel, das Gebiet um das Haarlemmermeer und die Flevopolders konzentrierte. Die größten Konzentrationen von Welsen wurden im Unterlauf und in der Limburger Maas gefunden.
 

Ausbreitung geht weiter

Da die Welsfänge unter den Anglern weiter zunehmen und diese Fischart auch anderswo immer häufiger anzutreffen ist, hielt es der niederländische Sportfischerverband für an der Zeit, den alten Bericht aus dem Jahr 2011 zu aktualisieren. Für die neue Messung wurden Daten von der erneuerten Welsmeldestelle, MijnVISmaat und Piscaria verwendet. Diese Daten zeigen deutlich den Vormarsch des Welses. 

Im Jahr 2011 wurde dieser Fisch in 160 Planquadraten gesichtet, aber auf der neuen Verbreitungskarte ist diese Zahl auf 231 gestiegen. Auffallend ist auch, dass die Art zunehmend in kleineren Gewässern zu finden ist - oft mit riesigen Exemplaren - und dass die Konzentration um Rotterdam am größten ist. Die Schlussfolgerung ist klar: Die landesweite Verbreitung des Welses hält an, und es besteht eine gute Chance, dass in diesem Jahr erneut Rekorde gebrochen werden. 
Die Verbreitung von Welsen in den Niederlanden in einer Heatmap dargestellt.


Heat Map zur Verbreitung der Welse. (Legenda: 
Niedrige Bestandsdichte und Hohe Bestandsdichte)

Wels-Meldestelle

Die neue Heatmap zeigt, dass der Wels vor allem um Rotterdam und in den großen Flüssen weiter vorgedrungen ist. Die Provinzen im Norden sind noch im Rückstand. Eine ähnliche Studie wurde 2011 durchgeführt, als der Wels in den Niederlanden gerade erst aufgetaucht war. Damals wurde eine Bestandsaufnahme der Verbreitung dieses Fisches mit 
Hilfe einer Welszählstation durchgeführt. Die nachstehende Karte ist das Ergebnis:


Planquadrate mit Welsmeldungen (1995-2010) aus verschiedenen Quellen (Legenda:
Sichtung durch Wasserstands-Monitoring, Sichtung durch die Ravon-Organisation undSichtung durch HVR)

Melden Sie Ihre Fänge!

Der Europäische Wels (Siluris glanis) ist in unserem Land immer noch auf dem Vormarsch. Neben den großen Flüssen gibt es auch in kleineren Gewässern wie Kanälen und Seen oft einen eigenen Bestand an Welsen. Die Sportvisserij Nederland führt Untersuchungen zur Kartierung der Verbreitung dieser Art durch. Die Ergebnisse werden mit denen einer ähnlichen Studie von vor zehn Jahren verglichen, so dass sich der Fortschritt deutlich ablesen lässt.
 
Angler, die in unserem Land einen oder mehrere Welse gefangen haben, werden daher dringend gebeten, diese Fänge zu melden (die Stellen werden nicht veröffentlicht). Wenn Sie mitmachen, haben Sie auch die Chance, einige schöne Preise rund um den Wels zu gewinnen. Gehen Sie zum Welsmeldezentrum um Ihre Welsfänge zu registrieren.






Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide