Zurück zur Übersicht

Bleifrei Angeln

Bleifrei Angeln

Blei ist umweltschädlich, deshalb ist Sportvisserij Nederland bereits seit Jahren bestrebt, den Einsatz von Blei im Angelsport zu verringern. In diesem Bericht informieren wir Sie über den aktuellen Stand mit Blick auf Blei im Angelsport, den Sie als deutscher Angler kennen sollten.

Viele Angler verwenden Blei als Wurfgewicht; diese Wurfgewichte gehen mitunter verloren und landen im Wasser. Blei ist schlecht für die Wasserqualität, giftig für Wasservögel und kann schädliche Folgen für Ihre eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer haben. Deshalb wurde die Verwendung von Blei bereits vielerorts in der Gesellschaft eingeschränkt und/oder verboten, zum Beispiel im Benzin, in Farben, Wasserleitungen und bei der Jagd.

Sauberkeit der heimischen Gewässer

Der niederländische Angelsport setzt sich seit Jahren für die Sauberkeit der heimischen Gewässer ein, und darin hat Blei keinen Platz. Umweltschutz fängt schließlich bei einem selbst an. Auch die Wasserwirtschaft und die Behörden in den Niederlanden finden das sehr wichtig. Der Green-Deal-Ansatz des niederländischen Staates zielt darauf ab, Wirtschaft und Gesellschaft umweltfreundlicher zu gestalten. In diesem Rahmen wird an einem gemeinsamen Programm gearbeitet, um die Verwendung von Blei im Angelsport zu beenden.

Blei zu verringern

Gemeinsam mit Angelverbänden und -vereinen setzt Sportvisserij Nederland sich dafür ein, den Einsatz von Blei zu verringern und umweltfreundliche Alternativen (wie Eisen/Stahl, Beton, Stein und Wolfram) zu verwenden. Das tun wir jährlich bei mehr als 100 Wettbewerben und Veranstaltungen und in verschiedenen Pilotgebieten, in denen bleifrei geangelt wird. Darüber hinaus zeigen wir in Artikeln in unserer Zeitschrift Hét VISblad und z.B. in VIS TV, wie Sie bleifrei angeln können. Auf www.sportvisserijloodvrij.nl haben wir Artikel, die einen umfassenden Überblick geben. Auf dieser Website finden Sie auch alle umweltfreundlichen Blei-Alternativen und können Sie sich – wenn auch in niederländischer Sprache – über die Gesundheitsrisiken informieren.

Green Deal

Die aktuelle Initiative „Green Deal“ für bleifreies Angeln läuft von 2018 bis 2021. Nächstes Jahr findet eine Evaluierung statt. Falls die Fortschritte unzureichend sind und das Ziel einer 30%igen Senkung des Bleiverbrauchs nicht erreicht wird, können ergänzende Gesetze und Vorschriften eingeführt werden. Dabei wird die Entwicklung in Europa genau im Auge behalten. Angelblei ist nicht nur in den Niederlanden ein Thema. Auch die Europäische Kommission ist besorgt über den Einsatz von Blei bei der Jagd und beim Angeln. Aus diesem Grund hat sie die Europäische Chemikalienagentur (ECHA) beauftragt, einen so genannten „Beschränkungsvorschlag“ auszuarbeiten. Dieser Beschränkungsvorschlag wird im Oktober dieses Jahres vorgelegt und soll der Diskussion über Angelblei mehr Orientierung geben. Möglicherweise wird damit ein komplettes Verbot von Blei in Europa eingeläutet.
Bis zu diesem Zeitpunkt rät Sportvisserij Nederland seinen Anglern und Sportfischern auf jeden Fall, sorgfältig mit Blei umzugehen, Blei nicht selbst zu schmelzen und zu gießen sowie nach Möglichkeit umweltfreundliche Alternativen zu verwenden.

Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide