Fliegenfischen in Holland

Sie würden es vielleicht nicht vermuten, aber auch für Fliegenfischer ist die Niederlande ein echter Tipp! Zwar haben wir keine Berge und schnell strömenden Bäche voller Wildforellen, aber das kompensieren wir mit vielen einzigartigen Alternativen.
   
Angefangen mit den Poldern: Dort können Sie mit dem Streamer ausgezeichnet Hechte fangen. Weil die Wasserläufe in der Regel nicht besonders breit sind, erreichen Sie mit einem Wurf nahezu jeden Hotspot. Ist das Wasser klar, verwenden Sie einen Streamer mit etwas natürlicheren Farben; bei trübem Wasser sollten Sie vorzugsweise auffällige Farben wie Gelb, Orange und Rot verwenden. 


Hecht am Fliegenrute

Rotfeder und Karpfen mit Fliegen

Neben Hecht können Sie in den Poldern auch nach Rotfeder angeln, sowohl mit den trockenen und nassen Fliegen als auch mit der Nymphe. Und Sie können hier sogar Karpfen mit Fliegen fangen! Suchen Sie zuerst nach den Karpfen und werfen Sie danach gezielt mit einer schwebenden Fliege. Spektakelgarantie!


Schöner Rotfeder am Fliegenrute 

Oder verfolgen Sie unsere Rekordbarsche mit dem Bellyboot und kleinen Streamern auf den Flussgewässern oder dem Benedenrivieren-Gebiet. Spektakelgarantie!

Großen Flüsse

Auch unsere großen Flüsse bieten eine Menge Möglichkeiten. So können Sie rund um die vielen Buhlen mit kleinen Streamern nach Herzenslust Rapfen und Aland fangen. Und an der Küste ist es für die echte Kämpfernatur möglich, Wolfbarsch mit der Fliegenrute zu fangen. Dies wird in den letzten Jahren immer häufiger gemacht, oft mit synthetischen Streamern mit 8 bis 10 cm Länge, die junge Köderfische imitieren. So haben Sie sogar die Chance, eine Meerforelle zu angeln, denn auch diese passieren unsere Küste und die Flussmündung vom Nieuwe Waterweg.

Fliegenageln für Wolfbarsch

Forellengewässer

Und dann gibt es noch das einzigartige Oostvoornse Meer, direkt unter dem Rotterdamer Hafengebiet. Dieser gigantische See ist ein alter, gedämmter Meeresarm und noch immer ein Salzwasser. Dadurch gedeiht die Forelle hier ausgezeichnet. Es wird jedes Jahr eine große Menge an Regenbogenforellen, Bachforellen und Seesaiblinge in diesem See ausgesetzt.

Und sie können auf Rekordgröße heranwachsen, dank des großen Garnelen-Nahrungsangebots. Dieser See beherbergt Riesenexemplare bis weit über 70 cm! Das Oostvoornse Meer ist ein einzigartiges Forellengewässer, wo Sie zu Fuß, mit dem Bellyboot oder mit dem Kajak Ihre Forellen fangen können. Bei deutschen und belgischen Gästen sehr beliebt.

Fliegenangeln am Oostevoornse Meer

Letztendlich lassen sich alle Fischarten in den Niederlanden - süß und salzig - mit der Fliege fangen. Auch weniger offensichtliche Arten wie Butt (Oostvoornse Meer) und Zander.

Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide

Um die beste Nutzer-Erfahrung verwenden wir Cookies bieten. Schauen Sie sich unsere Cookie-Politik . Wenn Sie unsere Website nutzen, vorausgesetzt, dass Sie mit dieser Politik einverstanden sind. cookie-richtlinie.