Hecht in Holland

Egal wo Sie in den Niederlanden Ihre Angel auswerfen; es besteht die große Chance, dass in kürzester Zeit ein Hecht auf Ihren künstlichen Köder anspricht! Hecht ist in den Niederlanden nämlich weit verbreitet: in den vielen städtischen Gewässern, im Polder, in den großen Flüssen und in den großen Tümpeln und Seen.



Große Hechte

Dank der guten Wasserqualität in den Niederlanden können Sie selbst in den kleinsten Wasserläufen bereits Exemplare über einen Meter erwarten. 
Und in den größeren Gewässern sogar Hechte über 1,20 m! Nirgendwo in Europa haben Sie die gleiche Chance, Ihren Rekordhecht zu fangen, wie in den Niederlanden. 

Hecht aus Almere

Die Regeln

Verbringen Sie einen Tag im Polder. Dort können Sie stundenlang streunend fischen, ohne einem einzigen anderen Angler zu begegnen: Bei der Vielzahl der Gewässer werden Sie immer wieder neue Fischregionen finden, Ihr Leben lang! Allerdings gilt in den Niederlanden zwischen dem 1. April und dem letzten Samstag im Mai eine Sperrzeit für künstliche Köder. Und seit 1996 ist das Fischen mit echtem Köder streng verboten - das Bußgeld ist nicht ohne, also gehen Sie kein Risiko ein! 


Hecht unterwasser

Hechte werden in den Niederlanden immer wieder zurück ins Wasser gesetzt. Das ist auch der Grund, warum die Hechte in den Niederlanden - häufiger als in jedem anderen Land - die Möglichkeit haben, zu wahren Riesen heran zu wachsen. Künstliche Köder, tote Köder, Streamer: Alles funktioniert. Und ein hechtloser Tag ist in den Niederlanden die große Ausnahme! Sie möchten gern ein paar große Hechte fangen? Dann sind Sie in den Niederlanden genau richtig!

Hecht auf Swimbait


Verbunden



Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide

Um die beste Nutzer-Erfahrung verwenden wir Cookies bieten. Schauen Sie sich unsere Cookie-Politik . Wenn Sie unsere Website nutzen, vorausgesetzt, dass Sie mit dieser Politik einverstanden sind. cookie-richtlinie.