Angeln im Maas und Maasplassen

Im äußersten Süden der Niederlande liegt die Provinz Limburg; und in ihr – sozusagen als Wasserader – der Fluss „Maas“. Die Maas hat unzählige Nebengewässer, die in offener Verbindung zum Fluss liegen und die gute Nachricht ist: Um die Maas und auch die Nebengewässer zu befischen, benötigen Sie in der Regel nur den VISpas.

Angeln in die Maas


Vielseitigkeit des Maas

Limburg ist maximal eine einstündige Autofahrt vom deutschen Ruhrgebiet entfernt und bietet dem Sportfischer alles, was er braucht. Dieser Fluss ist beispielsweise für seine großen Barsche und Hechte bekannt. Hier tummeln sich schwere Karpfen und ein guter Welsbestand. Da es auf den Gewässern kaum Schiffsverkehr gibt, ist diese Region auch für den Schlauchbootangler geeignet.

Bellyboatangeln in die Maasplassen

Weoßfisch

Der Weißfischangler wird sich auf die vielen Brassen und Plötzen freuen. Im südlichsten Teil (Maastricht bis Maasbracht) heißt die Maas offiziell „Grenzmaas“: Hier bildet der Fluss die Grenze zwischen den Niederlanden und Belgien. Dieser Abschnitt ist untiefer als der nördlich gelegene Teil, hat mehr Stromschnellen und bietet dem Barbenangler eine gewaltige Herausforderung! Außerdem steht dem Angler rund um die Maas ein großes Angebot an Unterkünften zur Verfügung.

Barbe auf die Maas



Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide

Um die beste Nutzer-Erfahrung verwenden wir Cookies bieten. Schauen Sie sich unsere Cookie-Politik . Wenn Sie unsere Website nutzen, vorausgesetzt, dass Sie mit dieser Politik einverstanden sind. cookie-richtlinie.