Forelle in Holland

Nur wenige wissen, dass die Niederlande über einige einzigartigen Forellengewässer verfügen. Dabei handelt es sich nicht um die schnell strömenden kleinen Bäche wie die in unseren Nachbarländern - die gibt es in den flachen Niederlanden kaum. Wir sprechen über einige große Seen, in denen speziell für den Angelsport bereits seit vielen Jahren Forellen ausgesetzt werden. Forellen, die dank des „Catch- and Release“-Prinzips außergewöhnliche Maße erreichen! Wie würde Ihnen beispielsweise das Oostvoornse Meer bei Rotterdam gefallen?

Regenbogenforellen unterwasser

Große Forelle

Dieser salzige Binnensee enthält eine einzigartige Regenbogenforellen-Population, braune Forellen und Bachforellen, wobei insbesondere die zwei Erstgenannten bereits Rekordmaße bis weit über 70 cm erreichen. Dieser international bekannte See darf mit dem VISpas befischt werden und ist sowohl für Kunstköderangler als auch für Fliegenangler geeignet - auch mit dem Schlauchboot! 

Forelangeln am Oostvoornse Meer

Meerforelle

Aber von diesen Gewässern gibt es noch mehr: Auch im nordholländischen Geestmerambacht lässt es sich hervorragend Forellen angeln. Und dann gibt es noch das Lauwersmeergebiet im äußersten Norden der Niederlande: Hier läuft ein mehrjähriges Programm, um die Meerforelle zurück zu bringen, u.a. über das Aussetzen. Diese Gewässer stehen alle im VISpas. Daneben liegen verteilt über die Niederlande noch einige Dutzend Forellenteiche, wo Sie gegen einen Tageseintritt angeln dürfen. 

Bachforellen unterwasser
Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide

Um die beste Nutzer-Erfahrung verwenden wir Cookies bieten. Schauen Sie sich unsere Cookie-Politik . Wenn Sie unsere Website nutzen, vorausgesetzt, dass Sie mit dieser Politik einverstanden sind. cookie-richtlinie.