Zaanregion 

Direkt nördlich von Amsterdam liegt vielleicht das berühmteste Poldergebiet der Niederlande: der Zaanregion. Dieses einzigartige Labyrinth aus Poldergraben und Polderwasserstraßen mit einem guten Weißfisch-, Raubfisch- und Karpfenbestand gilt außerdem als ein echtes Freiluftmuseum der holländischen Geschichte. Alte Zaanse Wohnungen, Lagerhäuser und natürlich Dutzende Mühlen, das Symbol der Niederlande. Beidseitig des Zaans - einem größeren Gewässer, in dem Sie besonders gut Zander fangen können, auch mit Angelführer - liegen die Polder Westzaan und Oostzaan.

Angeln unter den Mühlen

Dies ist sprichwörtlich Hollands Glorie, eine Gegend, die jedes Sportfischerherz höher schlagen lässt. Ein äußerst stilles, ruhiges Gebiet und gleichzeitig so nah bei Amsterdam, dass man durchaus einen Tagesausflug dorthin machen kann. Oder umgekehrt natürlich. Auf www.visplanner.nl und der VISplanner-App ist dies gut zu sehen, da die zahlreichen Gewässer im Zaanregion dunkelblau gefärbt sind.

Streetfishing in Zaandam

Polder karpfen

Mit nur einem einzigen Angelschein (dem VISpas) sind Sie also gut vorbereitet und können unendlich viele Gewässer befischen! Tipp: Versuchen Sie im Frühling und im Sommer Ihr Glück auch mal bei den Polderkarpfen. Bewaffnet mit einer Angel, Molen, Netz und einer Dose Mais können Sie hier hervorragende Ergebnisse erzielen. Und das mitten zwischen Wiesen, Kühen, ausgestreckten Weiden, Mühlen und malerischen Dörfchen!

Karpfangeln im Polder
Melden Sie sich für unseren Newsletter
Divide

Um die beste Nutzer-Erfahrung verwenden wir Cookies bieten. Schauen Sie sich unsere Cookie-Politik . Wenn Sie unsere Website nutzen, vorausgesetzt, dass Sie mit dieser Politik einverstanden sind. cookie-richtlinie.